Deutschlandweit erster Studiengang zur Ausbildung von Lehrkräften für den alevitischen Religionsunterricht eröffnet

Am 16. Mai 2014 wurde an der Pädagogischen Hochschule Weingarten der Erweiterungsstudiengang „Alevitische Religionslehre/Religionspädagogik“ eröffnet. Im Rahmen dieses Zusatzstudiums können sich Studierende nun auf die Erteilung alevitischer Religionslehre in der Schule spezialisieren.

img-20140516-wa0006

Damit nimmt die PH Weingarten in der deutschen Hochschullandschaft eine Vorreiterrolle ein. Als erste deutsche Hochschule geht sie den Schritt zur Institutionalisierung der Erforschung und Lehre des Alevitentums und bietet damit für angehende Lehrkräfte des alevitischen Religionsunterrichts (ARU) nun eine universitäre, pädagogisch-didaktische und religionswissenschaftlich fundierte Ausbildung. Bislang erfolgte die Ausbildung der Lehrkräfte für diesen bekenntnisorientierten Religionsunterricht noch durch Fort- und Weiterbildungen bereits im Schuldienst tätiger Lehrkräfte alevitischen Glaubens.

Den historischen Schritt der Einführung eines Zusatzstudiengangs lobte daher auch Theresia Bauer, Wissenschaftsministerin des Landes Baden-Württemberg, in ihrem Grußwort an die Gäste der Eröffnungsfeier: „Mit diesem Erweiterungsstudiengang leistet die PH Weingarten Pionierarbeit, die ich gern mit meiner Anwesenheit würdige“. „Dieser Studiengang bietet hervorragende Voraussetzungen um in naher Zukunft für alle Schulformen qualifizierten alevitischen Religionsunterricht anzubieten“, freute sich die Ministerin. [weiterlesen]

Die Rede von PD Dr. Ağuiçenoğlu anlässlich der Eröffnungsfeier an der PH Weingarten lesen Sie hier.